Mattis Nolte

Schauspieler

Infos

 

Geburtsdatum: 17. Mai 1965

Größe: 1,87 m

Haarfarbe: braun

Augenfarbe: braun

Konfektion: 94

Nationalität: deutsch

Sprachen: Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse)

Dialekte: Schwäbisch

Sportarten: Schwimmen, Tischtennis

Gesang (professionell): Pop, Rock, Musical, Chanson

Bariton

Tanz (professionell): Ballett, Modern, Jazz, Tango Argentino

Führerschein: Klasse B

Wohnmöglichkeiten: Hamburg, Köln, Frankfurt a. M., Stuttgart, München

Agentur ZAV Berlin

 

 

Ausbildung

 

 

2017      

Die Tankstelle / Coaching / Film - TV - Theater

Kamera 9 Training / Pola Beck, Berlin

 

2016 - 2017

workshops Meisner Technik / Petra Niermeier, Berlin

 

2015

Acting for Film, Theater Werk München

 

2011 - 2015

Schauspiel/Improvisation, Die Tankstelle, Berlin

 

2009 - 2010

Kamera-Workshops bei Tim Delling, Berlin

 

2008

Vorsprechrollenstaffel Theater Halle 7, München

Camera Actor’s Studio iSFF, Berlin

 

2004 - 2005

Privates Rollenstudium bei Prof. Michael Keller,

Ernst-Busch-Schule, Berlin

 

2003 I

Improvisation Theatersportensemble "Die Bö", Berlin

 

2002 Schauspielklasse iSFF, Berlin

 

1998 - 2002

Privatunterricht bei Dietrich Trapp, Andreas Herrmann, Bremen

 

 

Ausbildung Tanz

 

1985 - 1986

Ballettschule der Hamburgischen Staatsoper

1984 - 1985

Ballettfachschule Ronecker - Beyer, Fellbach

1983 - 1984

John-Cranko-School Stuttgart

1980 - 1983

Dance School Stuttgart (L. & M. Nagy)

 

 

 

Film

 

Auswahl:

 

 

2018

Kurzfilm "An Artist is an Artist" Regie: Juan Ramirez

Produktion: SAE Institute Berlin; Rolle: Galerist

 

2017                     

Kurzfilm "Blackout"; Regie: Ütz Matthias Stocklöw; Produktion: Kaimira Feine Filme; Rolle: Regisseur

 

2016

Kurzfilm "Icupid"; Regie: Zaina Salameh;

Produktion: Met Film School Berlin; Rolle: Ben

 

2015

Mittellanger Spielfilm "Testphase"; Regie: Oliver Mohr; Produktion: Theater Werk München; Rolle: Norman Freyding

 

Rechercheszenen "Satoe-Gesegnete Heimat"; Regie & Produktion: Lara-Sophie Milagro, Tibor Locher; Rolle: Mitarbeiter

 

2014

Kurzfilm "Der Blitzer"; Regie: Z. Bürck/A. Klöhn; Produktion: SPACE ART MOVIES; Rolle: Ringo

 

2013

ZDF-Serie Soko Wismar "Ausgebremst"; Regie: Oren Schmuckler; Produktion: Cinecentrum Berlin; Tagesrolle: Friseur

 

Kurzfilm "Hinter dünnen Wänden"; Regie: Felix C. Giese; Produktion: A-Filmproduktion; Rolle: Dritter Freund

 

2012

Kurzfilm "Freies Feld"; Regie: C. Riedl, J.Moskal; Produktion: Beuth Hochschule Berlin; Rolle: Andreas

 

 

2011

Kinofilm "Summer of dreams"; Regie: Niels Marquardt; Produktion: Fun & Joy Media; Rolle: Dimitrijew Smirnoff

 

Kurzfilm "Reigen"; Regie: Carolin Genreith,Fabian Saul; Produktion: Fabian Saul; Rolle: Ehemann

 

Kurzfilm "Balkonien"; Regie: Zaher Hassan; Straßenköter film; Rolle: Juppie

 

Kurzfilm "L!ve-Leb dich reich"; Regie: Julian Struck; die medienakademie hamburg; Rolle: Dr. Spannberg

 

2010

Kurzfilm "Ingredienzien"; Regie: Juliane Hanske; Pyramidal.film; Rolle: Richter Justinus Dythfurt

 

Spielfilm "Tobi und der Knuddelmann"; Regie: Ütz Stocklöw; Vivàsvan Pictures; Rolle: Robert

 

Kurzfilm "Nakam"; Regie: Eric Tosstorff; Fachhochschule Mainz; Rolle: Jüdischer Brigadist

 

Kurzfilm "Die Fahrt seines Lebens"; Regie: Sascha Reimold; Hochschule Offenburg; Rolle: Banker

 

Kurzfilm "Die anonymen Frottierer"; Regie: J. Reike, D. Zöllner; psychobunnyproductions; Rolle: Gärtner

 

Kurzfilm "Footlight"; Regie: Julika Pape, Louisa Trübner; Produktion: MP- Production, Darmstadt; Rolle: Jonathan Terrell

 

2009

Langspielfilm "Rabentage"; Regie: Thomas Haaf; Produktion: Theater Halle 7; Rolle: Dermatologe

 

2008

Kurzfilm "Katze im Sack"; Regie: Anselm Wagner; Produktion: Filmarche Berlin; Rolle: Fabri

 

Kurzfilm "Dr. Rosenbaum"; Regie: Tomislav Turina; Produktion: Filmarche Berlin; Rolle: Dr. Rosenbaum

 

 

Theater

 

Auswahl:

 

 

2018 

Ruhrfestspiele Recklinghausen:

"Ein Spiel Namens Mut"

Regie: Michael Ojake

Rollen: 1. Polizist, Flüchtling, 3. Freund

 

Theater im ZilleKlub, Berlin:

"Emigranten"

Regie: Ben Kreher

Rolle: A

 

2017

Theater Adlershof:

"Kishon - Satiren"

Regie: Franziska Troegner, K. Schülein, M. Nolte

Rollen: Ephraim, Jarden Podmanitzki

 

 

Berliner Kriminaltheater:

"Name der Rose"

Regie: Wolfgang Rumpf;

Rolle: Alinardus von Grottaferra

 

 

2016

Kunstraum Klosterkirche Traunstein, Chiemgauer Kulturtage:

"Charis" Regie/Choreografie: Corinna Spieth; Rolle: Sprecher

 

2015

GOP Varieté-Theater Hannover:

"Pinnochio" Regie: Melanie Herzig; Rolle: Fuchs

 

Theater Adlershof, Berlin:

"Fragmente einer Beziehung" (Szenenauschnitt)

Regie: Mattis Nolte, Ricarda Ulm; Rolle: Mann

 

2014

Theater Lüneburg, Theater zur weiten Welt:

"Wir lieben und wissen nichts"

Regie: Rüdiger W. Kunze; Rolle: Sebastian

 

Maxim Gorki Theater Berlin, Global Open Stage:

"Satoe - Gesegnete Heimat" (Szenenauschnitt)

Regie: Lara-Sophie Milagro, Tibor Locher; Rolle: Chor

 

2013

Sophiensaele, Berlin:

"Friederich der Wüterich"

Regie: C.Weber/C.Herzog; Rollen: Gott, Alter, Reiseleiter

 

2012

Vaganten Bühne Berlin, Theater der Altstadt Stuttgart:

"Schwabenhatz" Regie: Achim E. Ruppel; Rolle: Albert

 

Art Changé, Berlin:

"Weihnachtschaos" Regie/Choreografie: Kathrin Schülein; Rolle: Bürgermeister

 

2011- 2017

Berliner Kriminaltheater:

"Arsen und Spitzenhäubchen"

Regie: Wolfgang Rumpf; Rolle: Sergeant Brophy

 

"Der Mörder ist immer der Gärtner" (Musikrevue);

Regie: Wolfgang Rumpf; Rolle: Sänger

 

"Der Name der Rose""

Regie: Wolfgang Rumpf; Rolle: Salvatore

 

2010

Art Changé, Berlin:

"Väterchen Frost"

Regie/Choreographie: Kathrin Schülein; Rolle: Väterchen Frost

 

Theater am Schiffbauerdamm, Berlin:

"Inselkomödie"

Regie: Heiko Stang; Rolle: Kolokotronis

 

Opera aperta, Berlin:

"Meister Ton und die Liedfee"

Regie: Nadja Schock; Rolle: Meister Ton

 

2009

Severins Burg Theater, Köln:

"Emilia Galotti"

Regie: Burkhard Schmiester; Rolle: Marinelli

 

Sommertheater am Alex, Berlin:

"Die Gaunereien des Scapino"

Regie: Vladislav Grakovski; Rolle: Octavio

 

Opera aperta, Berlin:

"Die Liedfee will tanzen"

Regie: Nadja Schock; Rolle: Meister Ton

 

2007

Stadttheater Cöpenick:

"Im Weißen Rössl"

Regie: Klaus Stephan; Rolle: Dr. Otto Siedler

 

"Hans im Glück"

Regie: Christine Schwarzkopf, Christine Bossert; Rolle: Hans

 

"Der zerbrochne Krug"

Regie: André Nicke; Rolle: Schreiber Licht

 

"Peter und der Wolf"

Regie: André Nicke; Rolle: Katze

 

2006

Gastpieldirektion Gerhartz:

"Das Phantom der Oper"

Regie: Andreas Lachnit; Rolle: Operndirektor Richard

 

Stadttheater Cöpenick:

"Der Hauptmann von Köpenick"

Regie: André Nicke; Rolle: Wabschke

 

"Max und Moritz"

Regie: André Nicke; Rolle: Lehrer Lämpel

 

"Der keusche Lebemann"

Regie: Georg Boese, André Nicke; Rolle: Heinrich Fellner-Firtzlaff

 

2005

Stadttheater Cöpenick:

"Kaisers neue Kleider"

Regie: Katrin Hentschel; Rolle: Manne (Weber)

 

"Der Bürger als Edelmann"

Regie: André Nicke; Rolle: Cleonte

 

2004 Landestheater Tirol:

"Kiss me Kate"

Regie: Jean Renshaw; Rolle: Hortensio

 

2003

Domfestspiele Bad Gandersheim:

"Ein Sommernachtstraum"

Regie: Alfred Sieling; Rolle: Schnock (Löwe)

 

"The beautiful game"

Georg Immelmann; Rolle: Daniel

 

Niederdeutsche Bühne Brake:

"Dat Riesendings"

Regie: Werner Michaelsen; Rolle: Genadi

 

2002

Tanzfabrik:

"Jesus & Buddha" Regie: H. Alexander Korp; Rollen: div.

 

Theater Tyatrom Berlin:

"Blaubart: Die Hoffnung der Frauen"

Regie: Elke Petri; Rolle: Heinrich (alter ego)

 

2001

Domfestspiele Bad Gandersheim:

"Pippi Langstrumpf"; Regie: Christoph Diem; Rolle: Thomas

 

"Jesus Christ Superstar";

Regie: Götz Hellriegel; Rolle: Annas

 

2000

Domfestspiele Bad Gandersheim:

"Salome"; Regie: Georg Immelmann; Rolle: Alcimus

 

"Der Glöckner von Notre Dame"; Regie: Georg Immelmann; Rolle: 1. Bettler

 

Bremer Theater:

"La cage aux folles"; Regie: Helmut Baumann; Rolle: Cagelle

 

1999

Domfestspiele Bad Gandersheim:

"Hair"; Regie: Georg Immelmann; Rolle: Ensemble

 

"Jedermann"; Regie: Georg Immelmann; Rolle: Dicker Vetter

 

Bremer Theater:

"West Side Story"; Regie: Rosamund Gilmore; Rolle: Baby-John

 

1993 - 2005 Tänzer in Schauspiel-, Opern-, Musical- und Barocktanzproduktionen.

Häuser u. a.:

Bühnen der Stadt Köln, Schauspielhaus Düsseldorf, Staatstheater Braunschweig, Bremer Theater, Salzburger Festspiele, Schloßfestspiele Potsdam, Händelfestspiele Halle, Musikakademie Schloß Rheinsberg, Theater Aachen, Augsburger Theater, Theater Magdeburg, Nationaltheater Mannheim

Regie u. a.:

Harry Kupfer, Manfred Karge, Johann Kresnik, Reinhild Hoffmann, David Mouchtar-Samorai, Christof Loy, Thomas Wünsch, Nico Rabenald, Matthias Davids

 

1990 - 2008 Auftritte in Werbung, Produktpräsentation und Mode.

 

1986 - 1987 Mitglied des Ballettensembles der Hamburgischen Staatsoper, John Neumeier

 

 

Choreographie

 

2012

"Satoe - Gesegnete Heimat" (in Zusammenarbeit mit Lara-Sophie Milagro, Tibor Locher), Staatstheater Mainz

(Preisträger des Sonderpreises "Initiative Hauptstadt Berlin" 2014)

 

2006

"Sacre du Printemps" (in Zusammenarbeit mit Kaja Buhl), Festival Tastentaumel, Bad Helmstedt

 

2004

"Eingebogen", Tanzkurzfilm (in Zusammenarbeit mit Katrin Pohlmann), Berlin

 

2004

"Die Macht des Schicksals" (in Zusammenarbeit mit Katja Buhl, Hans-Christian Leonhard), Staatstheater Braunschweig

 

2003

"Tango für Klara" (in Zusammenarbeit mit Katja Buhl), Domfestspiele Bad Gandersheim

 

2001

"profundus tremens" Solo, Festival TANZ BREMEN

Tätigkeiten

 

 

2009 - 2015

Sprecher für Berliner Synchron AG, VSI Synchron GMBH, Interopa Film Gmbh, Rainer Brandt Filmproduktions GMBH, diverse Sprecherprojekte der freien Kunstszene, Berlin

 

2010 - 2017

Unterricht in Modernem Tanz an der Schauspielfabrik, Berlin

 

2015

Unterricht in Modernem Tanz an der Tanzzwiet, Berlin

 

2012 - 2014

Unterricht in Klassischem Ballett an der Tanzschule Dance Point, Oberhavel

 

2009 - 2011

Unterricht in Modernem Tanz und Klassischem Ballett an der Humboldt-Universität, Berlin

 

1995 - 2001

Unterricht in Klassischem Ballett und Modernem Tanz an der Universität, Köln und in der freien Tanzszene, Bremen